• Moin Moin Hamburg!

    Willkommen im Norden. Willkommen in der Einkaufsstadt Hamburg
  • 1

Fischmarkt Hamburg

Der Hamburger Fischmarkt ist weit über die Stadt hinaus bekannt und wahrhaftig in aller Munde. Der Hamburger Fischmarkt. An der Elbe in Altona gelegen - unweit der Reeperbahn und in Nachbarschaft zu den Landungsbrücken.

Immer Sonntags: Hamburger Fischmarkt

Der Hamburger Fischmarkt vom Wasser aus gesehenAn dieser Stelle muss er einfach zitiert werden, der Standardspruch "Wer Hamburg besucht, der muss auch den Fischmarkt besuchen". Denn es stimmt nun einmal. Der Hamburger Fischmarkt ist fast so berühmt wie die Reeperbahn selbst, von der dieser nur unweit entfernt ist.

Das ist auch mit ein Grund, weshalb am Sonntag morgen gerade auch von hier viele Menschen Richtung Elbe und zum Fischmarkt ziehen. Es ist kaum besser möglich, das Flair der Stadt Hamburg im wahrsten Sinne des Wortes einzuatmen. Dabei ist es gar nicht wichtig ob man nun etwas einkaufen will oder nicht.

Viele Besucher und gerade auch Hamburger kommen hier her um sich umzusehen, einen Kaffee zu trinken oder aber weil sie einen besonders schönen Start in den Tag ganz nahe an der Lebensader der Stadt - der Elbe - haben wollen. Eines steht fest: Wer den Fischmarkt Hamburg nicht kennt der kennt Hamburg nicht wirklich.

Essen, Deko, Pflanzen, Souveniers, etc.

Auf dem Fischmarkt angekommen wird dort entweder ein Fischbrötchen gegessen, oder aber ein Kaffe getrunken. Andere werden zu echten Schnäppchenjägern, wenn die Marktschreier ihre Angebote veräußern. Dabei reicht die Palette des auf dem Fischmarkt Hamburg Feligebotenem von allen möglichen Variationen von Meeresfrüchten und Fisch über Fleisch und Wurst, sowie Obst und Pflanzen bis hin zu Porzellan, Schmuck, Kleidung und vieles mehr.

Blick über den Hamburger FischmarktDer Angebotsmix ist somit breit gefächert und man bekommt vor allem Produkte für den Küchentisch aber eben auch Souvenirs, Textilien und und und. Das frühe Aufstehen oder das lange durchhalten (falls man etwa auf der Reeperbahn die Nacht zum Tag macht) lohnen sich in jedem Fall.

Der Hamburger Fischmarkt hat viele Gesichter und ist facettenreich wie kaum ein anderer Markt. Nicht umsonst ist der Fischmarkt in Hamburg derart berühmt und beliebt.

Er ist ein normaler Markt einerseits (normal in dem Sinne, dass viele Waren angeboten werden). Er ist aber auch ein sonntagmorgendlicher Treffpunkt für Hamburger und Gäste aus aller Welt.

Egal ob man Hamburg besucht oder in Hamburg wohnt. Gerade bei schönem Wetter kann ein Sonntag kaum besser starten als hier. Aber wie der Hamburger so sagt - es gibt kein schlechtes Wetter. Es gibt nur schlechte Kleidung. Und sollte es mal regnen - denken Sie daran: Das meiste fällt mit Sicherheit daneben!

Marktzeit:

Jeweils Sonntags
Sommer: 5.00 - 9.30 Uhr
Winter (01.10. bis 31.03.): 7.00 - 9.30 Uhr

Bus- und Bahnanbindung:

Am besten mit der S1, bzw. S3 bis Reeperbahn Ausgang Pepermölenbek/Fischmarkt

Parkplatzsituation:

Schlecht, da fast der gesamte Elbbereich (ansonsten Parkplätze) für den Fischmarkt in Beschlag genommen wird. Parken in Nebenstraßen der Pepermölenbek ebenfalls kaum möglich, da diese teilweise für den Verkehr gesperrt werden.